Geistige Abwesen­heit ist die Regel

29. Oktober 2017

Durch­schnitt­lich 53-mal am Tag checken Erwach­sene ihr Handy-Display. Und dies selbst dann, wenn kein Eingangs­si­gnal erklungen ist.

Wenn man das auf die durch­schnitt­lich 16 Stunden tägli­chen Wachzu­stands umrechnet, ergibt sich daraus, dass wir von morgens um 7 Uhr bis Abends 23 Uhr alle 18 Minuten auf’s Handy starren.

Bedenkt man nun, dass unser Gehirn etwa 15 Minuten braucht, um sich in ein Thema hinein­zu­denken, und dass jedes Mal, wenn es dabei gestört wird, im Schnitt 28 Minuten vergehen, bis es wieder an den Anknüp­fungs­punkt zurück­ge­kehrt ist, bedarf es keiner höheren Mathe­matik, um zu erkennen, dass es um die Aufmerk­sam­keit im Arbeits­alltag nicht gut bestellt sein kann.

Geistige Abwesen­heit ist die Regel. Das Ende jeder Produk­ti­vität.

  • Deakti­vieren Sie alle Push-Nachrichten der Social Media Portale. – Was wirklich wichtig ist, erfahren Sie ohnehin. Was wirklich dringend ist, kommu­ni­ziert man Ihnen direkt.

  • Deakti­vieren Sie den automa­ti­schen Mail-Abruf. – Rufen Sie Ihre Mails aktiv ab. Schaffen Sie bewusst “Zeit-Inseln” (z.B. um 8 Uhr, 11 Uhr und 16 Uhr), während derer Sie sich auf die Bearbei­tung von Mails einstellen können. Ob Sie eine Mail um 9:53 Uhr erhalten, oder um 11 Uhr darf keine Rolle spielen. In dringenden Fällen ruft man Sie sowieso an.

  • Verbannen Sie die für Ihren Alltag nicht nötigen Apps auf hintere Schirme, für die Sie wischen müssen. – So sind die 12 ungele­senen Tweets, die 27 neuen Facebook-Posts und die unzäh­ligen WhatApp-Notifications nicht mehr gar so präsent.

  • Entfernen Sie unnötige Apps. – Ganz nach dem Motto: “Was nicht vorhanden ist, kann nicht ablenken”.

  • Stellen Sie Ihr Smart­phone stumm. – Nicht nur während Sitzungen, wo dies knigge-mässig gefor­dert ist. Sondern ganz bewusst generell. Erst wenn Sie einen wichtigen Anruf erwarten oder während Ihrer “Smartphone-Inseln” (siehe oben) sollte Ihr Gerät Sie stören dürfen.

Lust auf einen offline Dialog?

Geistige Abwesen­heit ist die Regel

Geistige Abwesenheit ist die Regel
29. Oktober 2017

Durch­schnitt­lich 53-mal am Tag checken Erwach­sene ihr Handy-Display. Und dies selbst dann, wenn kein Eingangs­si­gnal erklungen ist.

Wenn man das auf die durch­schnitt­lich 16 Stunden tägli­chen Wachzu­stands umrechnet, ergibt sich daraus, dass wir von morgens um 7 Uhr bis Abends 23 Uhr alle 18 Minuten auf’s Handy starren.

Bedenkt man nun, dass unser Gehirn etwa 15 Minuten braucht, um sich in ein Thema hinein­zu­denken, und dass jedes Mal, wenn es dabei gestört wird, im Schnitt 28 Minuten vergehen, bis es wieder an den Anknüp­fungs­punkt zurück­ge­kehrt ist, bedarf es keiner höheren Mathe­matik, um zu erkennen, dass es um die Aufmerk­sam­keit im Arbeits­alltag nicht gut bestellt sein kann.

Geistige Abwesen­heit ist die Regel. Das Ende jeder Produk­ti­vität.

  • Deakti­vieren Sie alle Push-Nachrichten der Social Media Portale. – Was wirklich wichtig ist, erfahren Sie ohnehin. Was wirklich dringend ist, kommu­ni­ziert man Ihnen direkt.

  • Deakti­vieren Sie den automa­ti­schen Mail-Abruf. – Rufen Sie Ihre Mails aktiv ab. Schaffen Sie bewusst “Zeit-Inseln” (z.B. um 8 Uhr, 11 Uhr und 16 Uhr), während derer Sie sich auf die Bearbei­tung von Mails einstellen können. Ob Sie eine Mail um 9:53 Uhr erhalten, oder um 11 Uhr darf keine Rolle spielen. In dringenden Fällen ruft man Sie sowieso an.

  • Verbannen Sie die für Ihren Alltag nicht nötigen Apps auf hintere Schirme, für die Sie wischen müssen. – So sind die 12 ungele­senen Tweets, die 27 neuen Facebook-Posts und die unzäh­ligen WhatApp-Notifications nicht mehr gar so präsent.

  • Entfernen Sie unnötige Apps. – Ganz nach dem Motto: “Was nicht vorhanden ist, kann nicht ablenken”.

  • Stellen Sie Ihr Smart­phone stumm. – Nicht nur während Sitzungen, wo dies knigge-mässig gefor­dert ist. Sondern ganz bewusst generell. Erst wenn Sie einen wichtigen Anruf erwarten oder während Ihrer “Smartphone-Inseln” (siehe oben) sollte Ihr Gerät Sie stören dürfen.

Lust auf einen offline Dialog?
2018-03-30T13:00:40+00:00